1. Regionalversammlung mit Stammtisch am 20.10.2017 in Naußlitz Sachsen

An der Regionalversammlung in der Margarethenmühle in Naußlitz nahmen sich 17 Personen teil. Ein sehr erfreuliches Ergebnis für den ersten Stammtisch dieser Art. Fast alle Teilnehmer besuchten auch die Mühle Polkenberg.

Die Familie Schleußner hatte sich hervorragend auf diesen Mühlenrundgang vorbereitet. Mit Kaffee und Kuchen wurden die Teilnehmer begrüßt. Hans-Hermann Schleußner erklärte die Entwicklung der Mühle und seine Geschichte, vor allem nach der Wende. Der Mühlenrundgang wurde von vielen Fachgesprächen begleitet, so dass die geplanten 1 ½ Stunden bei weiten nicht ausgereicht haben. Hier werden wir künftig mehr Zeit einplanen. Auch der sehr schön eingerichtete Mühlenladen, der von Frau Schleußner betreut wird, fand viele lobende Worte. Nochmals ein ganz großes Dankeschön an die Familie Schleußner für Ihr Engagement!

Die anschließende Regionalversammlung in der „Alten Mühle“ im Waldgasthof begann nun etwas später. Hier wurde vom Geschäftsführer über den neuen Standort der Mitteldeutschen Müllereifachtagung am 23. Und 24. März 2018 im Center Hotel „Alte Spinnerei“ in Burgstädt berichtet. In der Diskussion wurde dieser Wechsel von allen Teilnehmern begrüßt. Herr Dr. Rolle wies aber auch darauf hin, dass so ein Standortwechsel nach über 20 Jahren Halle auch Risiken mit sich bringen kann. Am Samstag nach der Müllereifachtagung kann die Enghardt-Mühle von Herrn Robert Sadowski in Burgstädt besichtigt werden. Vielen Dank schon einmal im vor raus für die Bereitschaft.

Der Stand der Zertifizierung und der neue Zeitraum von 2018 bis 2020 wurden erläutert. Sehr erfreulich ist, dass Herr Johannes Unger von der Rätzemühle Interesse an einer Teilnahme bekundet hat. Im Weiteren wurde über die Ernte 2017 diskutiert und Erfahrungen ausgetauscht.

Der Übergang zum Stammtisch war fließend und begann mit dem gemeinsamen Abendessen. Hier können wir die sehr gute Küche der Waldgaststätte nur loben, was nicht zuletzt ein guter Grund ist, hier weitere Tagungen abzuhalten. Es folgten viele schöne Gespräche in geselliger Runde. Sehr angenehm war auch, dass 5 Teilnehmer mit Ehepartner angereist waren. Vielen Dank! Es gab auch schon Anregungen für eine Fortsetzung des Stammtisches im Herbst nächsten Jahres.

Hubertus Nitzschke

 

Login