47. Müllerei – Fachtagung für Getreide, Qualitätsbeurteilung, Technologie und Wirtschaft

Der Bayrische Müllerbund lädt zur 47. MÜLLEREI – FACHTAGUNG für Getreide, Qualitätsbeurteilung, Technologie und Wirtschaft.

 

Innerhalb des Tagungsgebäudes stellen renommierte Zulieferer-Firmen für die Mühlenwirtschaft ihre Exponate sowie Dokumentationsmaterial aus. Die Standbetreuer stehen den Tagungsteilnehmern für individuelle Fachberatung zur Verfügung.

Bitte beachten Sie, dass die Müllereifachtagung unter den zum Zeitpunkt der Veranstaltung gültigen Coronabedingungen stattfinden wird. Wir sind Ihnen dankbar, wenn Sie vor Anreise einen Coronaselbsttest durchführen.

 


Kosten

Die Tagungsgebühr beträgt in diesem Jahr für Mitglieder des BAYERISCHEN MÜLLERBUNDES e.V. € 180,00, für Jungmeister und Studenten der DMSB, Meisterschüler sowie Auszubildende € 70,00 sowie für Gäste € 200,00. Die Preise verstehen sich inkl. Mehrwertsteuer in Höhe von 19 % und sind als Betriebsausgaben steuerlich absetzbar.

Bei Teilnahme von mehreren Betriebs- und Familienangehörigen ist der Beitrag nur einmal zu entrichten. Lediglich für den Besuch des Fränkischen Abends wird für jede weitere Person der Betrag von € 65,00 inkl. MwSt. gesondert berechnet.

 


Rahmenprogramm

Donnerstag, 27. Oktober 2022

Abends: Zwangloser Müllerstammtisch im Wein- und Biergarten „S’Hinterhöfle“, Hauptstraße 30, in Volkach/Stadt

Freitag, 28. Oktober 2022

Fränkischer Abend auf dem Mainschiff „Alte Liebe“

Abfahrt um 19.00 Uhr an der Hafenanlegestelle in Volkach (Vom Marktplatz Volkach Richtung Main, vor der Mainbrücke links abbiegen)

 


Zimmerreservierung

Zimmer können unter www.volkach.de gebucht werden.
Weitere Informationen erhalten Sie bei der Touristinformation in Volkach (Telefon: 0 93 81 – 4 01 12 – Telefax: 0 93 81 – 4 01 16)
E-Mail: tourismus@volkach.de

 

 

Stundenplan

Donnerstag, 27. Oktober

13:00
Tagungseröffnung
Tagungseröffnung mit Sektempfang durch Rudolf Sagberger
14:00
Entwicklung der internationalen Getreidemärkte im volatilen Spannungsfeld der Ukrainekrise
lfred Reindl, Josef Marschall GmbH, Schwaig
14:40
Getreidemärkte außer Rand und Band. Wie steht es um die Versorgungslage mit Brotgetreide aus der deutschen Ernte 2022?
Martin Unterschütz, Leiter Handel Getreide und Ölsaaten, BayWa AG, München
15:10
Welche Einflüsse hat die Charttechnik auf die Preis- und Marktentwicklung an der Matif?
Lars Kuchenbuch, Geschäftsführer, KS Agrar GmbH, Mannheim
15:40
Pause
16:10
Wie werden sich die Biomärkte unter dem Einfluss der aktuellen Preise von konventioneller Ware weiter entwickeln?
Moritz Häfele, Geschäftsführer Bio Kontor GmbH, Hofheim
17:10
Der eigene Tellerrand ist nicht die Grenze in der Backwarenbranche – Wie können moderne und pfiffige Bäcker sich heute am Markt behaupten?
Axel Schmitt, Bäckerei Schmitt, Frankenwinheim

Freitag, 28. Oktober

09:00
Information und Hintergründe zu den ausufernden Energiemärkten
Bernd Biedermann, SVGKHS, Oschatz
09:30
Gewässerwärmenutzung aus dem Fließgewässer – ein bislang unerkanntes Potential
Dr. -Ing. Michael Seiffert, Architektur- und Ingenieurbüro, Greiz
10:00
Pause
10:30
Steigende Fuhrparkkosten: Einführung einer Frachtkostenpauschale bei der Mehlbelieferung – Ein Erfahrungsbericht
Jürgen Englert, Gründleinsmühle, Obervolkach
11:00
Energetische Verwertungsmöglichkeiten von Mühlennebenprodukten
Sabine Hiendlmeier, C.A.R.M.E.N. e.V., Straubing
11:30
Steigende Stromkosten: Praxisbeispiele von Energieeinsparpotentialen in der Mühle
Andreas Hummel, Wingmen Group, Rotkreuz/Schweiz
12:15
Mittagspause
13:45
Leistungsschau
Leistungsschau der Ausstellungsfirmen im VortragssaalLeistungsschau der Ausstellungsfirmen im Vortragssaal
14:00
Die Mengen und Qualitäten der deutschen Getreideernte 2022 im Einzugsbereich des Müllerbundes
Dr. Jens Begemann, MRI, Detmold
14:40
Getreidequalität, Bearbeitung und Behandlung der Mehle aus der Ernte 2022
Dr. Robert und Christine Aberham und Sabine Kempf, Großaitingen
15:10
Ein Update zu Shigatoxin bildenden E.coli (STEC) in Mehlen und Teigen
Andre Goehler, Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin
15:40
Die rechtliche Bewertung von Risiken bei Naturprodukten am Beispiel STEC in Mehl
Bärbel Hintermeier, VGMS, Berlin
16:10
Überreichung der Teilnahme-Zertifikate am DON-Vorerntemonitoring
16:20
Pause
16:50
Welchen Einfluss hat die Getreidefeuchte auf die Bestimmung der Qualitätsparameter bei Getreide?
Dr. Jens Begemann, MRI, Detmold
17:20
Vom Ökopionier zum sozialethischen Anstifter – Wie kann nachhaltiges Wirt- schaften in der Backwarenbranche und Getreidewertschöpfungskette gelingen?
Volker Schmidt-Sköries, Biokaiser GmbH, Mainz-Kastel

Samstag, 29. Oktober

09:00
Praxisbeispiele von energieeffizienten Optimierungsmaßnahmen in der Mühle
Paul und Felix Bruckmann, Mühlenbau Bruckmann, Lonnerstadt
09:30
Bau einer kombinierten Feinmühle zur Herstellung von Mehlen, Hafer- und Sonderprodukten
Jan Gausepohl, Gausepohl Concepts, Rätzlingen
10:00
Wie umgehen mit extrem trockenem Getreide vor der Vermahlung?
Christian Rückert, Mühlenbau Rückert, Landshut
10:30
Pause
11:00
Maschinensicherheit im Mühlenbetrieb und die Mär vom Bestandsschutz
Manuel Gehrke, BGN, Hannover
11:20
Effiziente und einfache Möglichkeiten der Siloverwiegung
Michael Zimmermann, Penko Engineering B.V., Ede - Niederlande
11:50
Neubau einer Weizenmühle – Individuelle Automatisierung trifft flexible Vermahlungstechnik
Andreas Müller, Bühler GmbH, Braunschweig
12:20
Neubau eines kombinierten 50 t/24h Biomühle – Walzeneinzelantrieb Vario-S in der Praxis
Franz Schmid, Kastenmüller GmbH, Martinsried

Datum

27 - 29 Okt 2022
Vorbei!

Uhrzeit

Ganztägig

Kosten

180,00€

Veranstaltungsort

Katholisches Pfarrheim
Engertstraße 9, 97332 Volkach am Main
Kategorie
Bayerischer Müllerbund e.V.

Veranstalter

Bayerischer Müllerbund e.V.
Telefon
089 28 11 55
E-Mail
kontakt@muellerbund.de
Website
http://www.muellerbund.de